Die Umgebung

Umgebung und Landschaft 

Die Halbinsel Höri auf der Sie Ihren Urlaub genießen ist eine der faszinierensten Kulturlandschaften überhaupt. Nur wenige Regionen verfügen über eine größere Vielfalt an kulturhistorischen Bauwerken. Herausragend sind dabei die Insel Reichenau, die zum UNESCO-Welterbe gehört, und das mittelalterliche Städtchen Stein am Rhein.

Der Untersee bietet alles, was den Urlaub am Bodensee attraktiv macht: Natürlich belassene Ufer mit einzigartiger Flora und Fauna, sehenswerte Inseln (Reichenau) und Halbinseln (Bodanrück, Höri und Mettnau), romantische Buchten, historische Burgruinen (Hohentwiel), bedeutende Klöster (Kloster Reichenau und Weltkloster Radolfzell), wunderschöne Schlösser (Schloß Arenenberg mit dem Napoleonmuseum), gastronomische Highlights und freundliche Menschen, die Sie als Feriengäste herzlich willkommen heißen.

Die Unterseeregion gehört zu den schönsten Feriengebieten die Europa zu bieten hat. Ein Stück Bodensee, das sich gemächlich vom Rhein zu den Wasserflächen von Gnadensee, Zeller See und Untersee weitet.

Am südlichen Ufer des Untersees liegt die Schweiz mit dem Kanton Thurgau, am nördlichen Ufer Deutschland mit dem Bundesland Baden-Württemberg und den Orten Allensbach, Radolfzell, Moos, Gaienhofen und Öhningen; auf Schweizer Seite finden sich die kleinen, malerischen Orte Triboltingen, Ermatingen, Mannenbach-Salenstein (mit Schloß Arenberg), Berlingen, Steckborn, Mammern und Eschenz.

Mitten im Untersee liegt die Insel Reichenau (seit 2000 UNESCO-Weltkulturerbe). Sie gilt als historische Kulturlandschaft, die seit Jahrhunderten vom Kloster Reichenau und einer intensiven Feld- und Gartenwirtschaft geprägt ist. Die Wärme und die topographischen Eigenschaften verleihen der Insel und deren Umgebung ein besonders mildes Klima. Wein, Obst, Gemüse und so manch exotische Pflanze gedeihen hier prächtig.